Eröffnung REWE rückt näher

Liebe Vennhauser,

hier nun die neuesten Nachrichten. Das gestrige Gespräch mit Herrn Overkott, Leiter Hausverwaltung Thunnissen,  hat ergeben, dass die strittigen Punkte mit REWE ausgeräumt werden konnten. Der Vertrag ist von Seiten der Fa. Thunnissen abgesegnet worden und muß nun noch von der Zentrale REWE genehmigt werden.

Da die Verhandlungen mit dem Expansionsmanager von REWE  geführt wurden, kann man davon ausgehen, dass er die vormals strittigen Punkte mit  der Zentrale im Vorfeld abgeklärt hat und die Unterschriften nunmehr Formsache sind.

Es wird  noch ein Außentermin stattfinden, in dem geklärt wird, ob der LKW von REWE durch die Einfahrt Nr. 212 passt. Sollte das nicht klappen, muss eine Tieferlegung der Einfahrt erfolgen, was aber das Projekt nicht scheitern lässt.

Nach Unterzeichnung des Vertrage wird ein Generalübernehmer mit dem Umbau der Immobilie beauftragt, der die Sanierung innerhalb von vier Monaten abschließen soll.

Wir sind guter Dinge, das REWE im Herbst eröffnen kann.

Unser Vennhausen wird wieder attraktiv!

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

Sehr gute Neuigkeiten

Liebe Vennhauser,

es gibt gute Neuigkeiten zu berichten.

Die Verhandlungen zwischen dem Vermieter und REWE sind endlich in ein Stadium eingetreten in dem die großen strittigen Fragen geklärt werden konnten und  nur noch Kleinigkeiten aus dem Wege zu räumen sind..

Nach Ostern könnte, nach Aussage des Leiters der Hausverwaltung, die finale Unterzeichnung der Verträge stattfinden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

Das Ep´s im neuen Gewand

Liebe Vennhauser,
das Ep´s ist nunmehr seit 16 Jahren Bestandteil Vennhausens und wir  wollen weiterhin  zur Belebung unseres Viertel beitragen.
Wir  haben eine sehr erfolgreiche Zeit hinter uns und werden nun unser Gesicht verändern. Mein Traum war es immer ein Restaurant im Vintage-Stil zu betreiben.
Nun ergibt sich die Möglichkeit diesen Traum umzusetzen, da das Ep´s sowieso  eine Renovierung benötigt hätte. Wir werden aus diesem Grund  vom 12. – 14. 03. 2018 schließen und am Do. den 15.03.2018  im neuen Outfit eröffnen.
Lassen Sie sich überraschen und kommen Sie mit offenem Herzen in unser altes/neues Restaurant mit dem nostalgischen Flair..
Das Team bleibt, die Speisen, die sie mochten werden Sie auch weiterhin bei uns bekommen und es wird zusätzlich einige neue „Schmankeln“ geben.
Wir werden ab dem 20.03.2018 einen wechselnden Mittagstisch von 12.00 – 16.00 Uhr (Beispiel s. weiter unten) für 7,80 € , den man auch bestellen  und mitnehmen kann, anbieten, zusätzlich natürlich eine Mittagskarte.
Von 14.00 – 16.00 Uhr können Sie Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne für 4,60 € und Pallatschinken  mit Schoko und Vanilleeis für 4,90 € bei uns bekommen.
Wir freuen uns total auf die neue Herausforderung!
 
Mittagstisch vom 20. – 23. 03. 2018
solange der Vorrat reicht
je 7,80 €
Dienstag
Nackensteak auf buntem Gemüse, Rosmarinkartoffeln
Mittwoch
Spaghetti, gebr. Rinderstreifen, Karotten, Cognac-Pfeffer-Rahm
Donnertstag
Grünkohl mit Mettwurst
Freitag
Fischfilet , Gurken-Kartoffel-Salat
Seien Sie herzlich willkommen!
Evelyn Prüfer

und das Ep´s-Team

Es geht weiter

Liebe Vennhauser,

in dieser Woche hat REWE ein Angebot an den Vermieter Vennhauser Allee 210 abgegeben und die beiden Parteien werden sich zu Verhandlungen Anfang März zusammensetzen um das  Angebot zu besprechen. Nach Auskunft der Parteien , können wir optimistisch sein, dass es zu einem positiven Ergebnis kommen wird, obwohl sicherlich noch  zwei weitere Verhandlung von Nöten sein werden.

Vennhausen lebt

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

 

Erste Erfolge

Liebe Vennhauser,

aus dem Gespräch, das am 26.01.2018 zwischen Herrn Thunnissen und dem REWE Manager Herrn Schmitz stattfand, ist Herr Schmitz, laut seiner Aussage,  mit einem positiven Gefühl gegangen.

Es hat den Anschein, dass nicht nur wieder Zeit gewonnen werden soll, sondern, daß es sich tatsächlich um ein konstruktives Gespräch gehandelt hat.

Die beiden Parteien treffen sich MItte/Ende Februar zu einem weiterführenden Gespräch.

Wollen wir hoffen, dass es endlich zu einem Abschluß kommt!!

Unser Viertel lebt

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

 

Erste Erfolge?

Liebe Vennhauser,

heute hat uns der Expansionsmanager REWE darüber informiert, dass die Verhandlungen mit Herrn Thunnissen am 26.01.2018 wieder aufgenommen werden. Hoffen wir Alle, dass sie endlich zu einem erfolgreichen Abschluß führen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden, denn

Wir sind das Viertel!

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

Gespräch mit dem Leiter der Hausverwaltung

Heute hatten wir ein Gespräch mit dem Leiter der Hausverwaltung Thunnissen.

Wir haben ihn um einen neuen Termin mit Herrn Thunnissen gebeten und erwähnt, dass wir nun weitere Zeitungen einschalten werden, falls unsere Bemühungen weiterhin erfolglos bleiben.

Im Verlauf des Gesprächs haben wir klargestellt, dass wir keinen Kriegsschauplatz wollen, sondern eine Lösung für unser Viertel anstreben.

Auf unser Anregen vereinbart der  Expansionsmanager REWE einen neuen Termin mit  dem Leiter der Hausverwaltung und Herrn Thunnissen  und es werden Möglichkeiten eines  Vertragsabschlußes ausgelotet.

Der REWE-Manager wird uns über den Verlauf der Verhandlungen unterrichten. Wir hoffen sehr, dass es zu einer Einigung kommt und wir keine weiteren Schritte unternehmen müssen.

Vennhausen lebt, denn Wir sind das Viertel

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

 

 

 

Wir bleiben am Ball

Liebe Vennhauser,

in den letzten 14 Tagen haben wir viele Gespräche mit Bürgern, die in der Politik (SPD, CDU) tätig sind, geführt.

Die einhellige Meinung ist, dass die jetztige Situation der Immobilien Vennhauser Allee 210  und Nr. 222, die durch den Eigentümer P. Thunnissen  hervorgerufen wird, unzumutbar ist.

Wir haben nun auch Kontakt zu mehreren Zeitungen, denen wir unsere Probleme geschildert haben und die uns  ihre Unterstützung zugesagt haben.

Wir treten nun in eine entscheidene Phase ein und wir werden Sie auf dem Laufenden halten, denn

Wir sind das Viertel

Evelyn Prüfer

Jürgen Grundmann

Ein gutes neues Jahr

Liebe Vennhauser,

wir wünschen Ihnen ein glückliches und und gesundes neues Jahr.

Wir hatten am 27.12.2017 ein sehr interessantes Gespräch mit einem Rechtsbeistand, der ebenfalls Vennhauser ist und uns pro bono berät. Außerdem haben wir nun Kontakt zu mehreren Partein aufgenommen  um auch die Politik mit ins Boot zu nehmen.

Wir loten alle Möglich keiten aus, um eine Belebung der leerstehenden Gebäude zu erreichen.

Bei unserem Gespräch mit dem Eigentümer Thunnissen im November 2017 erklärte dieser, dass das Gebäude Vennhauser Allee 222 (das ausgebrannte Haus) nicht renoviert werden könnte, da noch immer das Löschwasser der Feuerwehr im Keller stehen würde.

Fakt ist, das die Feuerwehr nicht einen Tropfen Löschwasser eingesetzt hat, da Fette und andere Materialien in dem Ladenlokal gelagert wurden,  die eine kontrollierte Löschung wegen  Explosions/Verpuffungsgefahr unmöglich machten.

Die Politik hat uns inzwischen für dieses Objekt folgendes Material zur Verfügung gestellt.

Auszug aus der Niederschrift vom 09.12.2015

„Es haben in 2015 Vorgespräche mit dem Eigentümer und einem Architekten stattgefunden. Geplant  ist die Vergrößerung des Erdgeschosses für Einzelhandel, möglichst für einen  Drogeriemarkt. Die Obergeschosse sollen saniert und die Ein-Raum.Appartments in größere Wohneinheiten umgewandelt werden“.  s. unten stehendes Bild

Unser Erstaunen war groß, wo doch angeblich Löschwasser im Keller steht und nicht saniert werden kann????

Alle Anfragen der Politik an den Eigentümer nach dem Status Quo blieben wie immer unbeantwortet.

Und so sieht das Objekt im Januar 2018 aus!

Und das hat der Eigentümer Thunnissen inzwischen aus der Immobilie Vennhauser Alle 210  (ehemals Kaiser) gemacht.

Es ist ein untragbarer Zustand, dass ein Immobilienbesitzer ein ganzes Viertel von der  Nahversorgung abschneidet, die soziale Kommunikation zerstört und der Region viel kreatives Leben nimmt.

Wir werden alles dafür tun, diesen unzumutbaren Umstand zu beenden, denn

Wir sind das Viertel

Evelyn Prüfer,  Jürgen Grundmann

Frohe Weihnachten

Liebe Vennhauser,

wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und ein gesundes und glückliches Jahr 2018.

Am 27.12.2017 haben wir einen sehr wichtigen Termin für die weitere Entwicklung unseres Vorhabens.

Wir werden wieder Aktivität und Kreativität nach Vennhausen holen.

Wir sind das Viertel!