Die Bräderbuud lebt weiter!

Gastbeitrag von Evelyn Prüfer

Liebe Vennhauser,

viele Gerüchte sind in den letzten Wochen im Umlauf. Ich möchte nun gerne dazu Stellung nehmen.

Ich werde zum 27.09.2019 zusammen mit dem  langjährig tätigen Pizzabäcker Marco die „Bräderbuud“ übernehmen.

Die Pizzeria ist nunmehr seit Dezember 2018 geschlossen und der Vorstand hat mit vielen Helfern, in achtmonatiger Eigenarbeit das Lokal kernsaniert (neue Elektrik, neue Theke, neue Bestuhlung, neue Terrassengestaltung auf Grund behördlicher Auflagen uvm.).

Die Renovierung ist in vollen Gange

Nun sind die finanziellen Möglichkeiten des Vereins erschöpft. Marco und ich haben daher beschlossen eine

Voraberöffnung am Sa. den 07.09.2019  ab 17.00 Uhr

zu veranstalten, an der es Marco´s beliebte Pizza, Füchschen-Bier u.a. geben wird.

Den Gewinn stellen wir dem Verein zur Verfügung, damit die finanzielle Voraussetzung geschaffen wird einen neuen  Boden im Wintergarten (Terrasse) zu verlegen, die restlichen Arbeiten zu verrichten, damit dann die

Neueröffnung am 27.09.2019

erfolgen kann.

Wir hoffen auf viele Gäste zur Voraberöffnung und vielleicht erfolgt auch noch eine kleine Spende an den Verein in das dafür aufgestellte Sparschwein.

Wir freuen uns sehr, dass die pizzalose Zeit in der „Bräderbuud“ nun bald ein Ende hat.


Ein Wort möchte ich gerne noch zum Ep´s sagen.

Meine Zeit im Ep´s neigt sich langsam dem Ende. Mein Chefkoch und ich sind in Verhandlung, wie das Restaurant in bewährter Form weitergeführt werden kann.

10 Antworten auf „Die Bräderbuud lebt weiter!“

  1. Hallo,
    welches Bier ist nach der offiziellen Eröffnung im Ausschank? Das ist genau so wichtig wie eine gute Pizza 😋
    Gruß aus der Nachbarschaft 😃

  2. @claus discher….noch vor der guten pizza die wichtigste frage: Wat fürn Bier!
    Vollkommen korrekt….als ich das Frankenheimschild sah wurd mir janz schlecht😉

  3. Das sind ja gute Nachrichten, ich hoffe aber auch das es auch im Ep‘s weiter geht.

    Jetzt aber bitte noch alle Frankenheimschilder abmontieren, in Castor Containern verpacken und nach Gorleben verschicken. Auch das an der Strasse, das wirkt noch wie eine Warnung sich dem Lokal nicht näher als 200m zu nähern 😀

  4. Na klar!
    Meine kl Pizzastammtischgemeinde und ich entdeckten erst ca 1 jahr vor der Schliessung die Bräderbuud für uns.
    Einfach traumhaft in ner kl grünen Oase zu sitzen…ne jute Pizza…und…auch wichtig….nen vernünftiges Alt zu geniessen.
    Schon das Marco auch wieder dabei ist👍
    Gruss Dave

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.